Hausärztliche Gemeinschaftspraxis

Dres. med. Christiane und Martin Schlösser

0211 / 571088

Infusionstherapie

Bei Infusionen werden über eine Trägerlösung, meistens isotonische Kochsalzlösung (NaCl 0,9%), Wirkstoffe wie Medikamente, Vitamine, oder Elektrolyte direkt in eine Vene am Arm oder Handrücken verabreicht. Der Zugang erfolgt über eine dünne Stahlkanüle. Die Punktion ist normalerweise fast schmerzfrei. Die Infusion selber von 15-30 Minuten Dauer verursacht keinerlei Schmerzen.

Der Einsatzbereich für diese Behandlung ist groß. Infusionen werden zur Therapie von Durchblutungsstörungen, Osteoporose, Erkrankungen des Magen-Darmtraktes oder Mangelzuständen (z.B. Eisen) eingesetzt.

Ausserdem bieten wir spezielle Aufbau -und Vitalkuren an, die vor allem bei allgemeiner Leistungsminderung oder zur schnelleren Regeneration nach schweren Erkrankungen hilfreich sein können. Eine Sonderform dieser Behandlung stellt die Ozontherapie dar.

Ozon